Häufig gestelle Fragen:

Rund um die Hardware:

Wo finde ich die Bedienungsanleitung vom Logger?
Die Bedienungsanleitung können Sie HIER herunterladen.
Welche Anschlussmöglichkeiten hat der Logger?
Der Logger besitzt insgesamt 4x S0-Schnittstellen.
Wie sind die Abmessungen des Loggers?
Abmessungen: 100 x 75 x 25 mm
Sind die Impulse pro S0 Bus separat einzustellen oder brauche ich einen speziellen Zähler um den Datenlogger betreiben zu können?
Die Wertigkeit der Impulse kann für jeden Kanal separat eingestellt werden. Man braucht keine speziellen Zähler.
Ist es möglich, einen Drehstromzähler, sowie einen Zähler für einen einzelnen Stromkreis und einen Gaszähler zu loggen? Wäre dies mit der angebotenen HW-/SW-Kombination möglich?
Insgesamt können bis zu 4 Zähler angeschlossen werden. Es spielt hierbei keine Rolle, was gezählt wird. Die Zähler müssen allerdings über eine S0-Schnittstelle verfügen.
Kann man in der Heizung die Umwälzpumpe überwachen? Kann die Zeit erfasst werden wann die Pumpe sich einschaltet und ausschaltet? Wenn das möglich ist, könnte der Logger, nachdem er 4 Eingänge hat z.B. an 2 Eingängen Betriebsstunden und an den beiden anderen Stromzähler erfassen?
Die Zeit der Umwälzpumpe kann erfasst werden. Allerdings werden keine Betriebsstunden angezeigt. Hierfür muss die Differenz zwischen den Zeiten ermittelt werden.
Wie installiert man das Wireless LAN am Rasperry Pi?
Über das Web-Interface ist derzeitig keine USB-WLAN Stick Konfiguration möglich. Der USB-WLAN Stick kann per Konsole oder SSH manuell eingestellt werden.

Zugangsdaten
Benutzer: root
Passwort: raspberry

Sie sollten über den Paketmanager "apt" einige wichtige Pakete installieren, damit Wireless LAN funktioniert!

Updaten -> apt-get update
Raspbian Upgraden -> apt-get upgrade
WLAN Software installieren -> apt-get install usbutils wireless-tools wpasupplicant
Firmware für den Stick installieren (Ralink oder Realtek?) -> apt-get install firmware-ralink oder apt-get install firmware-realtek
dann die Datei /etc/network/interfaces editieren -> nano /etc/network/interfaces
(Vorsicht! Falsches editieren, kann dazu führen das der Logger im Netzwerk nicht mehr ansprechbar ist)
Dies hinzutragen:
# my wifi device
auto wlan0
iface wlan0 inet static
address 192.168.14.200
netmask 255.255.255.0
gateway 192.168.14.1
wpa-ssid <hier SSID eintragen >
wpa-psk <hier PSK Key eintragen >
Für DHCP:
iface wlan0 inet dhcp
und address / netmask / gateway weg lassen
Dann die Datei mit STRG+X speichern. Wollen Sie die Änderung Speichern? Y -> Yes und dann Enter drücken. fertig…
Stick anschließen und Wireless LAN kann per iwconfig wlan0 überprüft werden.
Wie nehme ich den Logger ohne Netzwerk in Betrieb?

Inbetriebnahme für die Nutzung ohne Verbindung zum Netzwerk:

Für die Nutzung des Loggers ohne Verbindung zum Netz ist prinzipiell möglich, sollte
jedoch auf kurze Zeiträume (< 2 Woche) beschränkt werden, da für die interne Uhr
gewisse Toleranzen aufweist, die durch die Verwendung eine Zeitservers im Netz
vermieden werden können.

  • Bei der Einrichtung dieser Nutzungsvariante ist wie folgt vorzugehen:Verbinden Sie den Logger mit einem Netzwerk, in dem der DHCP-Dienst bereitstellt wird (z.B. Fritzbox) –> nunmehr können Sie den Logger im Administrationsmenü, über die zugewiesene IP-Adresse, konfigurieren.
  • Stellen Sie eine feste IP- Adresse ein, die dem Adressbereich des Gerätes entspricht, mit dem Sie später den Logger auslesen wollen (z. B. Ihrem Laptop)
  • Jetzt können Sie eine direkte Netzwerkverbindung von Ihrem Auslesegerät zum Logger herstellen und darüber die Kommunikationhne Netzwerk realisieren.
Besteht im Notfall (falls der Rasbperry PI defekt sein sollte), die Möglichkeit, die Software auf einen anderen Rasbperry Pi zu übertragen?
Die Einstellungen und Verbrauchsdaten können übertragen werden, die Software-Lizenz nicht!
Diese bezieht sich immer auf den RPI und ist nicht übertragbar.

Rund um die Software:

Welche Hardware- und Softwareanforderungen werden vorausgesetzt, um die Software des Loggers zu nutzen?
Zur Benutzung der Software “S0control” wird ein PC mit mindestens 256MB-RAM, 800MHz
CPU und einer Grafikkarte ab 32MB benötigt. Ihr Webbrowser sollte über JavaScript-
Funktionalitäten verfügen und das Ausführen von AJAX(ActiveX) basierten Anwendungen
unterstützen. Die Software wurde so konzipiert, dass sie unter den folgenden Browsern lauffähig ist:
• Internet Explorer ab Version 8
• Mozilla Firefox ab Version 3.6
• Safari ab Version 5.0
Können die erfassten Daten weiter verarbeitet werden?
Ja, die Daten können z.B. über *.CSV-Datein weiter verarbeitet werden. Die Darstellung kann über EXCEL oder im *.PNG-Format erfolgen. Mit der Erweiterung S0control SQL können die Daten auch direkt in eine Datenbank exportiert werden.
Ist die Software in der Lage Life-Daten hochauflösend anzuzeigen z.B. 10 Sekunden Werte, um die Ermittlung von Stromfressern zu ermöglichen?
Die kleinste Auflösung ist zur Zeit 1 Minute. Das ist auch für das Aufspüren von Stromfressern vollkommen ausreichend. Außerdem sind die Impulsraten der meisten Zähler so gering, dass oft nicht einmal innerhalb einer Minute ein Impuls erzeugt wird.
Bei meinem Stromanbieter gibt es einen Tarif von 8 bis 20 Uhr und einen von 20 bis 8 Uhr. Brauche ich diesbezüglich eine Erweiterung?
Ja, dafür braucht man die S0control-2 Tarif Erweiterung. Weitere Informationen sind hier unter “Software” zu finden.
Welche Angaben werden für den Erwerb der Software benötigt?
Für den Erwerb der S0control Software brauchen wir die Seriennummer des Raspberry Pi. Diese kann über die Kommandozeile (Konsole) per Befehl cat /proc/cpuinfo abgerufen werden.
Beispiel:

pi@raspberrypi:~$ cat /proc/cpuinfo
Processor : ARMv6-compatible processor rev 7 (v6l)
BogoMIPS : 697.95
Features : swp half thumb fastmult vfp edsp java tls
CPU implementer : 0×41
CPU architecture: 7
CPU variant : 0×0
CPU part : 0xb76
CPU revision : 7
Hardware : BCM2708
Revision : 1000002v
Serial : 000000000000000d
Kann ich die Software auch zusätzlich auf meinem vorhandenen Raspberry Pi installieren, ohne Ihre SD-Card zu nutzen? Auf dem RPi läuft neben Shairpoint (Airplay) und Siriproxy nichts weiter. Freie CPU-Zeit ist mindestens bei 85 Prozent, freier RAM bei 250 MB.
Die SD0 Erweiterung von Busware für den RPi setzt einige Anpassungen am Kernel und System voraus. Deswegen verkaufen wir aussschließlich mit vorkonfigurierter SD-Karte, damit wir den Support gewährleisten können. Dieses System “Raspian – Debian for PI” ist natürlich offen zugänglich und kann von Ihnen angepasst werden.

Comments are closed.